Schlingensief, Christoph

(Bildschirmfoto: Schlingensief bei BECKMANN/ARD am 20.04.2009)

„Zynismus ist staatsstabilisierend!“

Ich erfuhr die Nachricht direkt vor dem Medienmagazin. Sie war kaum eine halbe Stunde alt. Kurz vor 18 Uhr fällt mir immer die Rolle zu, die „Schlagzeilen der Welt um 6“ zu verlesen. Ich fand mich seltsam fremd, denn ich war sehr frustriert, hatte ich doch gehofft, dass sein Körper begriffen hatte, dass er noch nicht gehen wollte. Aber Krebszellen haben offenbar eine andere Logik. Leider hatte ich es nicht mehr geschafft, das Interview mit ihm im Medienmagazin vom 20.12.2000 zu reaktivieren. Daher soll es hier zu hören sein. Bis das Internet es verschluckt …


Download

Print Friendly, PDF & Email

3 thoughts on “Schlingensief, Christoph

  1. Und wieder hat ein Grosser dieses Landes den Kampf gegen den Krebs verloren. Auf jeden Fall wird das Werk und das Wirken von Schlingensief noch weit über seinen Tot hinaus wirken. Schlingensief, der ja Autodidakt war, zeigt uns auch, wie weit man es bringen kann, wenn man sich selbst motiviert. Wir werden noch lange an ihn denken.

    Siegfried Anton Paul

  2. Irgendwie gibt es seit einigen Minuten einen kompletten Player-Ausfall, den ich noch nicht verstehe. Daher bitte auf den Download-Link klicken bzw. mit rechter Maustaste und „speichern unter“ laden. (Alternativ beim Mac mit „ctrl+Klick“ verknüpfte Datei laden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.