Jarvis, Jeff

Geheimnisse nur, wenn absolut nötig

Jeff Jarvis | Foto: © Jörg Wagner
Jeff Jarvis | Foto: © Jörg Wagner

„Die Regierung muss auf Transparenz ausgerichtet sein und nur Geheimnisse haben dürfen, wenn es absolut nötig ist. Im Moment passiert genau das Gegenteil: Sie setzt auf Geheimniskrämerei und ist nur dann transparent, wenn sie von außen gezwungen wird – sei es von Journalisten oder von Whistlblowern. Das müssen wir ändern. Und das ist gar nicht so schwer. Die Reaktion der Regierung auf Snowden war, sich noch mehr zu verschließen und noch geheimniskrämerischer zu werden. Doch am Ende wird sie merken, dass es wirklich schwer ist, ein Geheimnis zu bewahren.“

Wer: Jeff Jarvis, Journalist, Publizist, Uni-Professor – Vera Linß, freie Medienjournalistin (Foto 2)
Was: Interview am Rande der DLD 2014 (englische OF)
Wo: München
Wann: 20.01.2014

Jeff Jarvis - Vera Linß
Jeff Jarvis – Vera Linß

(Fotos: © Jörg Wagner, Daniel Fiene)







Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.