Buch-Tipp: „Die Rache des Analogen“ | David Sax

Rezension von Vera Linß | Foto: © Jörg Wagner
Rezension von Vera Linß | Foto: © Jörg Wagner

Nachdem das Analoge in der Digitaleuphorie für tot erklärt wurde, feiern analoge Technologien und Praktiken jetzt ihr Comeback. Und zwar so stark, dass David Sax sogar eine „postdigitale Wirtschaft“ im Entstehen sieht. Der Grund für diesen Bewusstseinswandel: erst jetzt, da das Digitale überall präsent ist, lernen wir das Analoge wieder schätzen. Dahinter stehe ein universelles Prinzip, wonach eine neue Technologie eine alte so lange verdrängt, bis sich diese ihren (Nischen-)Platz zurückerobert. Doch führt das wirklich zur Rückkehr von mehr Gestaltungsfreiheit und menschlichem Miteinander, was viele mit dem Analogen verbinden?

„Der Ausdruck Rache kommt von dem Gedanken, dass diese Technologien ja bereits abgeschrieben waren.“


Download

Wer: Vera Linß, freie Medienjournalistin
Was: Studiogespräch zum Buch mit O-Tönen von David Sax
Wo: Medienstadt Potsdam-Babelsberg, Senderegie radioeins
Wann: 22.04.2017, 18:36 Uhr im radioeins-Medienmagazin (rbb)

Vgl.:
* David Sax: Die Rache des Analogen. Warum wir uns nach realen Dingen sehnen.
Aus dem kanadischen Englisch von Pauline Kurbasik.
Residenz Verlag Wien 2017,
316 Seiten, 24 Euro








Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.