Medienmagazin vom 06.11.2010

INTRO

„Es wird zurecht gebogen.“

Foto: Harald Schumann, Journalist beim Tagesspiegel


Download

1) Mangelnde innere Pressefreiheit in vielen Redaktionen? – Journalistenpreis „Langer Atem“ 2010 vergeben

„Zu kritisch, zu links, nicht angepasst genug.“

Preisträger des „Langen Atem“ 2010 v.l.n.r.: Harald Schumann, Dorothea Jung, Ingo Bach

Vgl.:
* Preisverleihung „Der lange Atem“
* TV-Kanzler Ackermann, Tagesspiegel, 15.05.2010
* Gefahr für die Gesellschaft von Dorothea Jung
* Klinikführer Berlin 2010/2011


Download

2) Google tut Gutes? – Internet und Gesellschaft Co://aboratory

„Angst vor Kontrollverlust“

Einer aktuellen dimap-Umfrage zufolge wünschen sich 71% der Bundesbürger in staatliche Entscheidungsprozesse stärker einbezogen zu werden. 69% der Befragten würden sich an einem lokalen Angebot per Internet beteiligen. Und genau darum geht es bei einer von Google unterstützten Initiative, die den Namen „collaboratory“ trägt. Wie kann durch offene Staatskunst („Open Government“) die Bürgerbeteiligung erhöht werden?

Studiogespräch mit O-Tönen von:
* Maritta Strasser, ehemals wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundestag und Ex–Sprecherin des Justizministeriums und heute, heute beim Verband Eco
* Daniel Dietrich, Vorsitzender des Open Data Networks
Autorin: Eleni Klotsikas

Vgl.: http://www.collaboratory.de/open-government/abschlussbericht2


Download

3) 3D Flop oder Top? – 20 Jahre Deutsche TV-Plattform

„Es wird eine Nische sein.“

Ist das stereoskopische Bild im Fernsehen die logische Konsequenz des derzeitigen Kinotrends? Gibt es Alternativen zum Sehen mit der 3D-Brille? Bleibt es eine Modeerscheinung, die den Massenmarkt nicht erreicht?

Interviews bzw. Statements anlässlich eines Symposiums der Deutschen TV-Plattform in Berlin „Markterfolg oder Hype: Ist Deutschland bereit für 3DTV?“

* Prof. Dr. Ulrich Reimers, Leiter des Instituts für Nachrichtentechnik, TU Braunschweig
* Dr. Andreas Bereczky, ZDF-Produktionsdirektor
* Ralf Tanger, Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut

Vgl.: Deutsche TV-Plattform


Download

4) Was passierte sonst noch? – Der MedienMagazinMonatsrückblick (MMM) Oktober 2010

* Ein neues Buch für neue Journalisten. Journalist und Dozent Christian Jakubetz erklärt, warum alte Journalismus-Lehrbuch-Klassiker überholt sind und wie das jetzt gelöst werden soll.

* tatort Internet – RTL2 und der Medien-Pranger

* depub.org – wie die tagesschau trotz Drei-Stufentest im Netz am Leben bleiben soll – O-Ton: Reaktion NDR-RR-Vorsitzende Dagmar Gräfin Kerssenbrock

* Das Goethe-Institut lud Journalisten aus aller Welt zum Projekt Antenne Deutsch/Land auch nach Berlin/Brandenburg ein. Die Journalistin Shuchen aus Peking erklärt, wie die Zensur in China funktioniert, sowie der Friedensnobelpreis und Google für die Berichterstattung verboten sind.

* Sind Handy-Apps nur ein Hype der Verlage? Davon geht Lorenz Maroldt, Chefredakteur Tagesspiegel, aus! Er warnt vor einem Über-Hype der Zeitungsmacher.

Autoren: Daniel Fiene/Herr Pähler (Foto, v.l.n.r.)


Download

Gesamt-PodCast

Download

(Fotos: © Jörg Wagner [5])
(letzte Aktualisierung: 08.11.2010/03:40)

Print Friendly

One thought on “Medienmagazin vom 06.11.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.