Die neue Offenheit der Deutsche Bank

Daniel Bouhs im radioeins-Sendestudio | Foto: © Jörg Wagner
Daniel Bouhs im radioeins-Sendestudio | Foto: © Jörg Wagner

Am 07.08.2017 zeigte das Erste der ARD die arte/ARD-Dokumentation „Wie gefährlich ist die Deutsche Bank?“ mit bisher kaum gesehenen Einblicken in die Denkart und Räumlichkeiten einer der wichtigsten Finanzinstitute der Welt. Auch das ZDF hatte Gelegenheit, im Inneren der Deutschen Bank zu recherchieren und die Doku „Inside Deutsche Bank“ zu drehen.
Studiogespräch mit O-Tönen:
* Karl von Rohr, Vorstand Deutsche Bank
* Ingo Nathusius, Arte/ARD-Autor
* Cornelius Winter, Leiter PR-Agentur 365 Sherpas


Download

Wer: Daniel Bouhs, freier Medienjournalist
Was: Interview über die Transparenzoffensive der Deutschen Bank
Wo: radioeins-Sendestudio, Medienstadt, Potsdam-Babelsberg
Wann: 12.08.2017, 18:24 Uhr im radioeins-Medienmagazin (rbb), in einer gekürzten Fassung im rbb Inforadio, 13.08.2017, 10:44/15:24 Uhr

Paul Achleitner, Aufsichtsratschef der DEUTSCHEN BANK in der ARD-Doku:

“Ich glaube, die Frage der gesellschaftlichen Akzeptanz ist das Hauptrisiko, dass die DEUTSCHE BANK hat. Wenn es uns nicht gelingt, dass breite Kreise der Bevölkerung, der Medien und der Politik Verständnis dafür bekommen, dass es eine wichtige Grundvoraussetzung für den Erfolg der Deutsche Volkswirtschaft ist, ein global wettbewerbsfähiges kapitalmarktorientiertes Finanzinstitut zu haben und dieses auch gesellschaftlich zu unterstützen, dann werden wir langfristig nicht erfolgreich sein. Dazu müssen wir als Bank vieles tun. …”








Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.