Wer bietet mehr? UKW-Antennen werden versteigert

Berliner UKW-dab+ und Fernsehturm im Abendlicht. | Foto: © Jörg Wagner
Berliner UKW-dab+ und Fernsehturm im Abendlicht. | Foto: © Jörg Wagner


Seit Mitte Februar 2017 die MEDIA BROADCAST offiziell angekündigt hatte, die Geschäftsfelder neu zu ordnen und “sich auf digitale Wachstumsfelder und Serviceleistungen zu konzentrieren”, ist klar, dass man sich von den UKW-Antennen trennen würde. Im vierten Quartal 2017 beginnt nun eine offene Auktion, bei der Programmveranstalter, Finanzinvestoren und andere Interessierte mitbieten können.

„Investitionsrisiko für eine langfristige Zukunft nicht gegeben“


Download

Wer: Wolfgang Breuer, Geschäftsführer MEDIA BROADCAST
Was: Telefoninterview über die bevorstehende Auktion von UKW-Antennen und -Sendern
Wann: rec.: 15.09.2017; veröffentlicht in einer 5:13-Fassung im radioeins-Medienmagazin (rbb) vom 07.10.2017, 18:48 Uhr, sowie in einer 3-Minuten-Fassung im rbb Inforadio vom 08.10.2017, 10:44/15:24 Uhr

Vgl.:
* zu den Auktions-Infos der MEDIA BROADCAST

UKW-Antennen am Berliner Fernsehturm | Foto: © Jörg Wagner
UKW-Antennen am Berliner Fernsehturm | Foto: © Jörg Wagner

(wörtliches Transkript – Auszug)

(…)

[0:35]
Jörg Wagner: Aber Sie verkaufen nicht einfach so. Es gibt jetzt kein Preisschild z. B. am Mast in Calau oder am Berliner Fernsehturm mit einer unverbindlichen Preisempfehlung, sage ich mal, mit Verhandlungsbasis, sondern Sie machen es wie mit Blumen. Wie läuft das ab?

[2:36]
Wolfgang Breuer: (lacht) Also, wir machen es nicht wie mit Blumen. Meine Eltern kommen ja aus der Landwirtschaft. Deswegen weiß ich, worauf Sie ansprechen. Also, bei Blumen ist es im Prinzip so, das muss ich vielleicht mal erklären, das ist eine sogeannte Dutch auction. Da gibt es einen Startpreis, sagen wir mal bei 1 € und dann läuft die Uhr herunter auf 90 Cent, 80 Cent und der erste Händler, der da drückt hat, dann die Ware bekommen. Das werden wir nicht tun, sondern wir werden eher eine traditionelle Auktionsform wählen, die eher ebay-ähnlich ist in einer gewissen Form von von unten nach oben. Deswegen werden wir es nicht wie bei Blumen tun, aber klar werden wir natürlich versuchen diese Anlagen, die auch noch einen Wert haben, die auch in einem sehr guten Wartungszustand sind, zu verkaufen. Das wird aber natürlich deutlich unter einem Preis sein, wie eine neue Anlage kosten würde, weil da muss man, glaube ich, auch realistisch sein.

(…)








Print Friendly

2 thoughts on “Wer bietet mehr? UKW-Antennen werden versteigert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.