Medienmagazin vom 14.10.2017


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 14.10.2018: rbb, radioeins)

[00:00] INTRO: Dirndl-Koalition| [03:40] Prix-Europa-Auftakt: Glaubwuerdigkeit | [14:43] Glaubwuerdgkeit: BILD-Zeitung | [22:57] Google und die Verlage | [41:11] Top 30 unter 30 | [50:04] Bonus: Prix-Europa-Auftaktdiskussion: „Echt jetzt?! – Wie glaubwuerdig sind unsere Medien?“


INTRO: Dirndl-Koalition
O-Ton: heute-show, ZDF, 13.10.2017

1. PRIX EUROPA – Auftaktdiskussion: „Echt jetzt?! – Wie glaubwürdig sind unsere Medien?“
Am Samstagmittag (14.10.2017) wurden zu Beginn des PRIX EUROPA in der radioeins Dachlounge grundsätzliche Fragen des Journalismus diskutiert: Wem können wir vertrauen und vor allem – warum? Wie kann man trotzdem den Überblick behalten? Wie können Journalistinnen und Journalisten ihre Quellen zuverlässig überprüfen? Wie lassen sich erfundene Nachrichten von belegten Fakten unterscheiden? Und wie hoch ist der Anteil der Menschen, die „den Medien“ nicht mehr vertrauen, wirklich? Welche Perspektive(n) haben Hörer-, Zuschauer- und Leserschaft?
Bericht mit O-Tönen von:
* Joanna Stolarek, Vorstandsmitglied der Neuen Deutschen Medienmacher
* Patricia Schlesinger, Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg
* Stephan Ruß-Mohl, Leiter des Europäischen Journalismus-Observatoriums und Medienwissenschaftler an der Universität Lugano Fragen aus dem Publikum.

Stephan Ruß-Mohl - Joanna Stolarek - Diskussion | Fotos: © Jörg Wagner
Stephan Ruß-Mohl – Joanna Stolarek – Diskussion | Fotos: © Jörg Wagner

2. Die Zukunft von Print – Glaubwürdigkeit, Wettbewerb, Fehlerkorrektur
Wie werden Fehler korrigiert? Was ist die stärkste Bedrohung der Verlage?
Wie presseähnlich ist BILD noch angesichts vieler digitaler Auspielformen?
Skypegast während der Sendung: Julian Reichelt, Vorsitzender der BILD-Chefredaktion (live)

3. Mehr Kooperation, mehr Geld? – Wie Google den Verlagen helfen will, ihre Inhalte zu monetarisieren
Google will die Zusammenarbeit mit den Verlagen ausweiten und sie unterstützen, im Internet mehr Abonnenten für ihre Inhalte zu bekommen. Google-Daten sollen etwa dabei helfen, mehr Informationen über die Zahlungsbereitschaft der Nutzer zu erhalten. Außerdem soll es den Lesern erleichtert werden, sich für Bezahlinhalte zu registrieren.
Interview mit Richard Gingras, VP News bei Google und Verantwortlicher für die Zusammenarbeit mit den Verlagen.
Autorin: Vera Linß (live)

4. Top 30 unter 30
Zum elften Mal kürte das „medium magazin“ eine Auswahl an jungen Journalistinnen und Journalisten aller Gattungen, „die schon jetzt Herausragendes leisten und die Branche prägen werden“. Die Preisträger wurden bei der zweiten Top 30-Konferenz 2017 am 13. Oktober persönlich geehrt. Mit dabei auch Nina Klippel von radioeins.
Studiogespräch mit O-Tönen:
* Antonie Rietzschel, „Democracy Lab“ Süddeutsche Zeitung
* Sebastian Gubernator, Axel Springer Akademie
* Abdullah Khan, Axel Springer Akademie
Autor: Daniel Bouhs (live)

PodCast-Bonus:
PRIX EUROPA – Auftaktdiskussion: „Echt jetzt?! – Wie glaubwürdig sind unsere Medien?“
mit:
1/Eva Schulz, Reporterin und Moderatorin (u.a. Deutschland3000, Hochkant)
2/Maximilian Popp, Türkei-Korrespondent des Spiegels
3/Christine Watty, Journalistin, Deutschlandfunk Kultur (Moderation)
4/Patricia Schlesinger, Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg
5/Joanna Stolarek, Vorstandsmitglied der Neuen Deutschen Medienmacher
6/Stephan Ruß-Mohl, Leiter des Europäischen Journalismus-Observatoriums und Medienwissenschaftler an der Universität Lugano

und Fragen aus dem Publikum.








Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.