Medienmagazin vom 25.11.2017

Gesamt-PodCast:


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 18.11.2018: rbb, radioeins)

[00:00] INTRO: „Merkel am seidenen Faden“ | [03:42] „Unter 3“ | [11:25] OBS-Tagung – Prof. Michael Haller | [31:30] EU-Territorialprinzip für Mediatheken | [40:02] 5. Urheberrechtskonferenz – Jochen Greve | [50:43] Bonus: OBS-Thesen Christian Nürnberger | [1:11:11] Bonus: OBS-Festrede Georg Schramm | [1:36:39] Bonus: OBS-Diskussion „Journalismus zwischen Morgen und Grauen!“ | [3:07:37] Bonus: Verleihung Otto-Brenner-Preis – 1. Preis


INTRO: „Merkel am seidenen Faden“
O-Ton: Georg Schramm, Kabarettist zur aktuellen Regierungskrise; Ausschnitt aus der Festrede zum Otto-Brenner-Preis 2017, 21.11.2017

1. „Unter 3“ – was bringen Hintergrundgespräche im Journalismus?
Tagelang wurden Balkonfotos interpretiert und dann war bei den Sondierungsverhandlungen doch alles anders. Dabei gibt es ein nicht umstrittenes “Recherchetool”: Hintergrundgespräche
O-Ton-Vorsetzer: Dieter Wonka, Journalist, RND im MoMa, ZDF, 20.11.2017
Studiogespräch mit O-Tönen von:
• Gregor Mayntz, Leiter der Bundespressekonferenz
• Tanjev Schultz, Journalistik-Professor Uni Mainz
• Jost Müller-Neuhof, Redakteur beim Berliner „Tagesspiegel“
Autor: Michael Meyer

2. Glaubwürdigkeitskrise im Journalismus? Otto-Brenner-Stiftung diskutierte Lage der Medien | OBS-Studie „Die ‚Flüchtlingskrise‘ in den Medien“, AH93
Interview mit Prof. Dr. Michael Haller, Medienwissenschaftler, Leipzig
Vgl.: Studie, Download

3. Rückschlag für europäischen Binnenmarkt? – EU will Territorialprinzip für Mediatheken doch beibehalten
Europa – das ist auch das Versprechen eines digitalen Binnenmarktes. Für die Verbraucher klingt das gut, denn das bringt ihnen einige Vorteile. Mitte Juni erst wurde die Roaming-Gebühr fürs Mobiltelefon gekippt. Und auch die Streaming-Grenzen hat die EU inzwischen aufgehoben. Dadurch kann jeder sein Netflix-Abo etwa europaweit nutzen. Nun sollten auch die EU-Ländergrenzen beim Verkauf von Online-Lizenzen für Filme und Fernsehproduktionen fallen. Für die Zuschauer wäre das ein großer Gewinn, denn sie könnten ihre Heimatprogramme europaweit in der Mediathek empfangen. Doch der Plan ist umstritten. Europas Filmproduzenten protestieren dagegen ebenso, wie die privaten Fernsehsender. Bevor der Vorschlag jetzt ins EU-Parlament geht, hat der Rechtsausschuss in dieser Wochen klargestellt: Das Territorialprinzip soll weitgehend bleiben.
Studiogespräch mit O-Tönen von:
• Trailer “Deutschland 83”
• Julia Maier-Hauff, VPRT
• Alfred Holighaus, SPIO (für die Produzenten)
• Nicola Frank, EBU (für die öffentlich-rechtlichen)
• Julia Reda, EU-Parlament (Piratenpartei)
Autorin: Vera Linß

4. Urheberrechtskonferenz in Berlin diskutierte Stärkung der Urheber
O-Ton: Trailer tatort „Großer schwarzer Vogel“, rbb, 2013
Interview mit Jochen Greve, Drehbuchautor (u. a. tatort), Mitglied im Verband Deutscher Drehbuchautoren, VDD und Gründungsmitglied der Deutschen Akademie für Fernsehen

PodCast-Bonus:
° Thesen und Überlegungen von Christian Nürnberger, Publizist und Autor
° Festrede Georg Schramm. Kabarettist
° Podiumsdiskussion „Journalismus zwischen Morgen und Grauen!“
• Silke Burmester, freie Journalistin
• Christian Nürnberger, Publizist und Autor
• Sonia Seymour Mikich, WDR-Chefredakteurin Fernsehen
• Prof. Dr. Michael Haller, Medien- und Kommunikationswissenschaftler
• Henriette Löwisch, Leiterin der Deutschen Journalistenschule (DJS), München
• Stefan Niggemeier, Medienjournalist, Gründer und Autor von Übermedien GmbH
° Verleihung Otto-Brenner-Preis 2017
1. Preis an Kristina Gnirke, Isabell Hülsen und Martin U. Müller (Der SPIEGEL) für ihren Artikel „Ein krankes Haus“
Moderation: Anja Höfer, Journalistin
Dankesworte: Isabell Hülsen


Foto: © Jörg Wagner
Foto: © Jörg Wagner








Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.