2 Kommentare

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

gastauftritt.net » Ja, ich bin Twitter-Tussi. Na und?
Nov 9, 2012 23:17

[…] vorzulesen. Wenn man das lustig findet, kann man sich auch darüber lustig machen. Man kann auch ein paar Interviews zu diesem Phänomen machen. Ist auch lustig, aber auch irgendwie ernsthaft. Vielleicht […]

Fernseh-Senioren brauchen Internet-Erklärbären | Journalisten-Training Oswald & Mrazek
Nov 21, 2012 11:12

[…] haben: In der Regel Mitarbeiter um die 30, die vom Hauptmoderator mit Fragen wie “Und was sagt das Netz dazu?” eingebunden werden. Dass oft Frauen diesen Job übernehmen, hat Stefan Winterbauer von […]

Was denken Sie?

Ihr Kommentar

In 140 Zeichen

Archiv

Medienmagazin - 27. Aug 2016, 18:05 Uhr - 0 Kommentare

Medienmagazin vom 27.08.2016

Tweet Gesamt-PodCast No audio playback capabilities, please download the audio belowDownload Audio: Closed Format: MP3 Download (verlinkte Audio-Quelle: rbb, radioeins) [00:00] INTRO: Schleichwerbung | [02:27] Der Druck der Demoskopen | [11:10] Viewtime Report 2 | [19:31] DAB+ | [33:01] #r1MM-Sommer-Medienbuch: „Die Sprache des Terrors“ | [40:54] Bonus: DAB im Auto 1997 | [44:53] Bonus: DAB […]

Weiter

Mehr in Medienmagazin


Aktuell - 27. Aug 2016 18:48 Uhr - 0 Kommentare

Buch-Tipp: „Die Sprache des Terrors“ | Philippe-Joseph Salazar

Tweet „Allesamt Verräter“ „Die Sprache des Terrors. Warum wir die Propaganda des IS verstehen müssen, um ihn bekämpfen zu können“ von Philippe-Joseph Salazar Um den IS wirksam bekämpfen zu können, müssen wir verstehen, welche Sprache er spricht und mit welcher Symbolik er über die Medien kommuniziert – so die These des französischen Philosophen Philippe-Joseph Salazar. […]

Weiter

Mehr in Aktuell


Welt - 19. Mai 2011, 0:48 Uhr - 0 Kommentare

WWWagner

TweetDas mit dem World Wide Wagner hatte sich ursprünglich 2007 radioeins ausgedacht. Um genau zu sein: Obertonmeister Germa Redlich. Man brauchte eine griffige Idee, wie man das Multimedia-Projekt „In 60 Tagen um die Welt – Die reale Reise ins web 2.0“ im Radio präsentieren konnte. Internet = WWW. Wagner? WWWagner! Genial. Ich bin dankbar für […]

Weiter

Mehr in Welt