Was sagt das Netz?

Die schlimmste Frage der Welt.

Das ZDF bediente bei der US-Wahl-Nacht den First und Second Screen u. a. mit den „Netzbeobachtern“ Sonja Schünemann (nicht im Bild), Sascha Lobo, Markus Beckedahl und Jeannine Michaelsen. Die Diskussion noch im Ohr um den für die ARD agierenden Richard Gutjahr versuchte ich mich bei der ZDF-Wahlparty dem Phänomen der fürs Fernsehen angeheuerten Insnetzgucker zu nähern.

„Es ist vollkommen klar, dass hier Profis am Werk sind“

Wer: Sascha Lobo, Autor, Blogger, Microblogger und Strategieberater
Was: Interview zur Netzbeobachtung
Wo: Berlin, Hauptstadtrepräsentanz Deutsche Telekom
Wann: 06.11.2012

„Das ist echt ’ne Bananenrepublik“

Wer: Markus Beckedahl, netzpolitik.org, Digitale Gesellschaft e.V.
Was: Interview zur Netzbeobachtung
Wo: Berlin, Hauptstadtrepräsentanz Deutsche Telekom
Wann: 07.11.2012

„… dass das die schlimmste Frage der Welt ist“

Wer: Jeannine Michaelsen, Moderatorin
Was: Interview zur Netzbeobachtung
Wo: Berlin, Hauptstadtrepräsentanz Deutsche Telekom
Wann: 06.11.2012

Vgl.:
* ZDF-Blog mit Markus Beckedahl und Christoph Bieber
* Gutjahr, Richard – „Was sagt das Netz?“, wwwagner.tv, 24.10.2012
* „Ja, ich bin Twitter-Tussi. Na und?“, Titus Gast, 10.11.2012
* Twitter-Tussis und iPad-Idioten, Dennis Horn, 11.11.2012
* Fernseh-Senioren brauchen Internet-Erklärbären, Bernd Oswald, 21.11.2012

(Fotos: © Jörg Wagner)


Print Friendly

2 thoughts on “Was sagt das Netz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.