Medienmagazin vom 25.09.2010

Gesamt-PodCast

Download

Intro: Sturm auf die Stasi

„War das der BND?“

Dokudrama „Sturm auf die Stasi – Untergang eines Geheimdienstes“ am 01.10.2010/21:45/Das Erste

Download

1) Die GEZ und der Datenschutz

„Es besteht kein Anlass, sich zu sorgen.“

Ab 2013 soll nicht mehr der Besitz von empfangsbereiten Rundfunkgeräten über eine Gebührenpflicht entscheiden. Die neue Berechnungsformel lautet dann 1 Haushalt = 1 Gebühr. Doch was ist ein Haushalt, wer ist die zahlungspflichtige Person in einem Mehrpersonenhaushalt? Ist die Erhebung solcher Daten durch die GEZ zulässig? Entsteht bei der GEZ eine Superdatenbank mit mehreren Millionen Personendaten? Diese datenschutzrechtlichen Fragen sollte ein ARD/ZDF-Gutachten klären.

Interview mit Gutachter Prof. Hans Peter Bull (Foto); Statement von Tabea Rößner, medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen; Dr. Hermann Eicher, SWR-Justitiar,

Vgl.:
* PK zum Gutachten
* PDF-Download: Gutachten
* Kritik am Staatsvertragsentwurf und Gutachten durch Bündnis 90/ Die Grünen


Download

2) Mein Avatar und ich – 14. Buckower Mediengespräche


Am Freitag und Samstag hieß es in Buckow/Waldsieversdorf „Interaktion von Realität und Virtualität in der Mediengesellschaft“

„Was ich empfehle, ist eine social-media-Diät.“

Interviews mit:
– Klaus-Dieter Felsmann, Tagungsleiter
Ibrahim Evsan, Unternehmer und Autor (Foto)

Vgl.:
* Buckower Mediengespräche
* Fixierungscode


Download

PodCast-Bonustrack


„neue Lernfenster im Gehirn öffnen“

– Interview Günter Haffelder, Physiker und Psychologe (Foto mit Buckower Wassermühle); O-Töne: Don Giovanni, Wolfgang Amadeus Mozart

Vgl.:
* Homepage vom Institut für Kommunikation und Gehirnforschung

Download

3) Mein rechter, rechter Platz ist leer – UKW-Frequenzneubesetzung in Berlin


„… damit aus London good bye!“

Nach der Vergabe der bisherigen Frequenzen von Radio Paradiso an Oldiestar steht in Berlin schon wieder die nächste Entscheidung über die künftige Nutzung von UKW-Frequenzen an. Diesmal geht es zunächst um die 101,9 Mhz, auf der seit 1996 Jazz-Radio sendet, obwohl dessen Lizenz eigentlich bis 2016 läuft. Die BBC (90,2 Mhz) hat der MABB mitgeteilt, dass sie erwägt, sich an dem Auswahlverfahren um die Vergabe der 101,9 MHz mit dem Ziel eines Frequenztausches zu beteiligen.

Studiogespräch mit O-Tönen:
vom Ende des Deutschen Dienstes der BBC (26.03.1999); BBC World Service in mehreren Sprachen; Hans Hege, MABB-Direktor (aus dem Medienmagazin vom 15.05.2010)
Autor: Kai Ludwig


Download

Vgl.:
* Jazz Radio 101,9
* Ausschreibung der UKW-Hörfunkfrequenz 101,9 MHz
* Möglicher Frequenztausch mit der BBC (Hinweis der MABB vom 02.08.2010)
* 29 Bewerbungen auf die Ausschreibung verfügbarer UKW-Frequenzen, mit Liste
* Pressemitteilung von Lounge FM (08.09.2010)
* Irritationen um Bewerbung von Lounge FM (teltarif.de, 11.09.2010)
* Artikelarchiv Radio-Kurier, Beiträge zum deutschen Programm der BBC (ganz unten)
* Empfangsbestätigung aus London, mit Mitschnitt der letzten deutschen BBC-Sendung
* Zur Einstellung der UKW-Frequenzen in Sachsen, archivierte Beiträge von RFI
* La Gazette de Berlin über RFI, mit Hinweis auf Lizenzbedingungen für 106,0 MHz
* Letzte deutsche Sendung von RFI (18.12.2009)
* BBC-RFI-Frequenzen neu vergeben (Presseclub Dresden, 27.09.2009)
* Safe the BBC, archivierte Kampagnenseite zur Abschaltung in Nordamerika im Jahre 2001
* Shortwave closure for Europe, archivierte BBC-Mitteilung von 2008
* BBC World Service cuts back (The Guardian, 23.09.2010)
* Auszug aus der Financial Times vom 24.05.2010 (Originalbeitrag nicht mehr zugänglich)
* Abschaltung von Radio Schweden am 31.10.2010
* Kurzwellensendungen aus Ungarn am 30.06.2010 ausgesetzt

4) Tonspuren – Geschichte des deutschen Rundfunks in Buchform


„… dann entsteht zwangsläufig so etwas wie Dramatik“

Wohl kein Haus in Berlin dokumentiert die wechselvolle und widersprüchliche Geschichte der Stadt so wie das Haus des Rundfunks, für das 1929 der Grundstein gelegt wurde. Jetzt liegt zum ersten Mal eine umfassende Darstellung in Buchform vor.

“Tonspuren – Das Haus des Rundfunks in Berlin”, Ch. Links Verlag, ISBN: 978-3-86153-598-0, 29,90 Euro

Historische O-Töne, sowie Interview mit dem Autor und ehemaligen rbb-Abteilungsleiter Feature Wolfgang Bauernfeind (Foto)

Vgl.:
* Buchpräsentation im Haus des Rundfunks
* “Tonspuren” auf der Seite des Ch. Links Verlag


Download

PodCast-Bonustrack


* Buchpräsentation, Ausschnitt HdR zum 20.07.1944
* Collage von historischen Tonaufnahmen rund um das HdR
* Interview Peter Posse (Foto), Sprecherkind, Schauspieler, Moderator, Journalist

Download

(Fotos: © NDR/AP [1]; Jörg Wagner [7], Ch. Links Verlag [1])
(letzte Aktualisierung: 26.09.2010/23:05)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.