Medienmagazin vom 30.12.2017

Gesamt-PodCast:


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 30.12.2018: rbb, radioeins)

[00:00] INTRO: 34C3 | [13:41] Gute Nacht, Freunde 2017 – Fernsehabgänge | [10:15] Journalismus im brasilianischen Drogenkrieg | [31:21] ARD-Mittagsmagazin ab 2. Januar aus Berlin (Foto) | [53:37] DJ Earworm Mashup 2017


INTRO: Jahresrückblick CCC
O-Ton: 34C3 aus Leipzig
Quelle: https://youtu.be/tg7snecRoMs

1. Gute Nacht, Freunde 2017
Auch 2017 heißt es wieder Abschied nehmen von mehr oder weniger liebgewordenen Fernsehgewohnheiten. Sendungen und Formate wurden eingestellt, Moderatoren gingen in den Ruhestand, hatten keine Lust mehr oder wurden entlassen – eine alljährliche Bereinigung der TV-Landschaft, ein Abgesang auf das vergangene Fernsehjahr: Gute Nacht, Freunde!
Kommentierte Collage
Autor: Guido Meyer

2. + 3. Journalismus im brasilianischen Drogenkrieg
Sie berichten regelmäßig als freischaffende Korrespondentinnen aus der brasilianischen Favela Rocinha in Rio de Janeiro, wenn große Medien längst weiter gezogen sind. Sie drehten gerade für ein Netzwerk von jungen JournalistInnen, das Y-Kollektiv (funk) das komplette Versagen der Sicherheitsstrategie in den Armenvierteln Rios und die zunehmende Wichtigkeit von sozialen Netzwerken für die Dokumentation von Polizeigewalt in den Favelas. Ende des Jahres wurde der Film „Drogenkrieg in Rio de Janeiro: Zwischen Gangs und Polizei“ auf YouTube veröffentlicht (28.12.2017).
Quelle: https://youtu.be/Ek6cRu97b8c
Skype-Gespräch mit Filmausschnitten
Autorinnen: Julia Jaroschewski und Sonja Peteranderl

4. Ab 2. Januar 2018: Das Mittagsmagazin („MiMa“) aus Berlin
Die Verantwortung des Mittagsmagazins im Ersten der ARD ging vom BR zum rbb über. Gemeinsam mit dem ZDF wird man im Wochenwechsel denselben Studio-Komplex im ZDF-Hauptstadtstudio nutzen. Was ändert sich noch?
Interview mit Bettina Schön, „Mima“-Redaktionsleiterin

Der PodCast-Bonus bestand in den Langfassungen von Thema 2,3 und 4.









Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.