Neuer ZDF-Staatsvertrag hinter verschlossenen Türen

Intransparent wie TTIP

Ruprecht Polenz nach der Fernsehratssitzung am 13.03.2015
Ruprecht Polenz nach der Fernsehratssitzung am 13.03.2015


Download

“Wer TTIP als intransparent kritisiert, der muss die Verhandlungen um den Rundfunkänderungsstaatsvertrag als ebenfalls scharf kritisieren wegen mangelnder Transparenz.“

Was: Telefoninterview zur Neuausrichtung des ZDF-Fernsehrates
Wer: Ruprecht Polenz, CDU, Vorsitzender des ZDF-Fernsehrates
Wann: rec.: 14.03.2015, 10:00 Uhr; veröffentlicht im radioeins-Medienmagazin (rbb) 14.03.2015, 18:27 Uhr und in einer gekürzten Fassung im rbb Inforadio, 15.03.2015, 10:44, 15:24 Uhr

Vgl.:
* Normenkontrollanträge gegen den ZDF-Staatsvertrag überwiegend erfolgreich, BVerfG, Pressemitteilung Nr. 26/2014, 25.03.2014

(Screenshot: © ZDF)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.