DVB-T2 – noch schärfer Fernsehen

Heiko Nehse im radioeins-Studio | Foto: © Jörg Wagner
Heiko Nehse im radioeins-Studio | Foto: © Jörg Wagner


Seit 31.05.2016 ist in Ballungszentren wie Berlin/Potsdam ein neuer TV-Standard für das digitale Antennen-Fernsehen in der praktischen Testphase. DVB-T2 ist mit 1080p50 theoretisch schärfer als ARD/ZDF-normales 720p HD. Für den Empfang benötigt man einen neuen Decoder. Aber selbst wenn DVB-T2 drauf steht, kann es sein, dass man in Deutschland damit nichts empfangen kann, weil der neue Kompressions-Standard HEVC nicht unterstützt wird.


Download

Wer: Heiko Nehse, Produktions- und Betriebsdirektion, Rundfunk Berlin-Brandenburg
Was: Studiogespräch über die Einführung von DVB-T2
Wo: Medienstadt Potsdam-Babelsberg, Sendestudio radioeins
Wann: 04.06.2016, 18:44 Uhr im radioeins-Medienmagazin und in einer gekürzten Fassung im rbb Inforadio vom 05.06.2016, 10:44/15:24 Uhr

Vgl.:
* Deutsche TV-Plattform über die DVB-T2-Einführung
* Offizielles Informationsportal von DVB-T2
* DVB-T2, rbb-online.de

* Werbetrailer der Mediabroadcast GmbH








Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.