Medienmagazin vom 11.01.2020

Gesamt-PodCast:

Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 11.01.2021: rbb, radioeins)
* via radioeins.de
* via ARD-Audiothek
* via ALEXA: „Alexa, spiele Medienmagazin!“
* via Google Home: „Ok, Google, spiele radioeins Medienmagazin!“

[00:00] INTRO: #Umweltsau | [03:09] Die Sender, Freie Mitarbeiter und der Umgang mit Hass | [14:37] #SpiegelGates + Facelifting | [27:50] Arbeitsbedingungen als ARD-Korrespondentin im Iran – Natalie Amiri | [35:10] Senderaktivitäten außerhalb und im Iran – Kai Ludwig | [43:30] Bonus: Fortsetzung Iran | [48:23] Bonus: Irankrise #r1MM 20.06.2009 | [1:23:37] Bonus: Radio Farda #r1MM 18.06.2005


INTRO: #Umweltsau
O-Töne:
* Satire Deluxe – Live beim Köln Comedy Festival, 09.11.2019, WDR 5
* Tom Buhrow, WDR-Intendant, Quelle: twitter, 30.12.2019, 16:39

1. Die Sender, Freie Mitarbeiter und der Umgang mit Hass
Zum Jahreswechsel eskalierten im BR und WDR Konflikte, die ausgelöst wurden durch Hass und Diffamierung gegen Freie Mitarbeiter besonders aus dem rechtsradikalen Milieu (Gutjahr, #Omagate)
O-Ton: Tom Buhrow, WDR-Intendant, Quelle: twitter, 30.12.2019, 16:39
Skype-Gespräch mit Nicole Diekmann, ZDF-Korrespondentin, die einen Shitstorm auf Twitter genau vor einem Jahr erlebte, als sie am 1. Januar über ihren privaten Twitter-Account den Satz: „Nazis raus!“ gepostet hatte
Autoren: Daniel Bouhs/Jörg Wagner (live)

2. „Spiegel Online“ ist Geschichte: „Spiegel“-Neustart im Digitalen
Das Portal „Spiegel Online“ gehört zweifellos zu den sogenannten Leitmedien in Deutschland und war beim Start 1994 ein echter Pionier der Online-Nachrichtenportale. Wer seit Mitte dieser Woche spiegel.de aufruft, sieht eine ganz neue Seite. Der „Spiegel“ hat das „Online“ im Namen des Portals gestrichen. Das ist die auffälligste Änderung, aber bei Weitem nicht die Einzige. Der „Spiegel“ erfindet sich fast neu: mit neuen Strukturen und neuer Technik im Hintergrund, vor allem aber auch mit einem zweiten inhaltlichen Schwerpunkt. Jetzt greift nicht mehr der „Focus“ den „Spiegel“ an, sondern der „Spiegel“ ausdrücklich den „Focus“.
Studiogespräch mit O-Tönen von:
* Helmut Markwort, „Focus“-Gründer Quelle: „50 Jahre DER SPIEGEL“, ARD 1997
* Steffen Klusmann, Chefredakteur „Der Spiegel“
* Barbara Hans, Leiterin Digitalaktivitäten „Der Spiegel“
* Stefan Ottlitz, Leiter der Produktentwicklung „Der Spiegel“
Autor: Daniel Bouhs (live)

3. Der Kampf um die Deutungshoheit in der Krisenregion um den Iran
Wenn Militärs agieren, haben es unabhängige Informationen schwer. Welche Arbeitsbedingungen haben Medien im Iran?
Schaltgespräch mit Natalie Amiri, ARD-Iran-Korrespondentin
Wie reagieren internationale Auslandssender wie die BBC, Voice of America, Deutsche Welle auf den aktuellen Konflikt? Wie agiert der Iran?
Studiogespräch mit O-Tönen von:
Iran International, Voice of America (VoA), Islamic Republic of Iran Broadcasting (IRIB)
Autor: Kai Ludwig, Experte für AM-/Auslandsrundfunk (live)

PodCast-Bonus:
° Fortsetzung: Thema 3 Iran
O-Töne: Islamic Republic of Iran Broadcasting (IRIB)
Autor: Kai Ludwig
° Irankrise 2009
* Iran – ARD-Intendantentagung in Bremen
Interview mit Peter Boudgoust, ARD-Vorsitzender
Autor: Werner Lange
* Iran im Ätherkrieg – wie das Regime, die Informationshoheit behalten will (1)
Telefoninterview mit Ulrich Pick, ARD-Hörfunkkorrespondent, der den Iran am 20.06.2009 nach Istanbul verlassen musste
* Iran im Ätherkrieg – wie das Regime, die Informationshoheit behalten will (2)
Journalistenfestnahmen, -ausweisungen und -behinderungen, Stören der Kurzwelle, Okkupieren von Nachrichtensatelliten, Kappen von Telefon- und Internetverbindungen. Das iranische Regime nutzt die ganze Palette, um eine umfassende Berichterstattung gegenwärtig zu behindern. Doch das Internet kann man nicht vollständig kontrollieren. Der Mikrobloggingdienst Twitter, die Fotodatenbank flickr und die Videoplattform YouTube erweisen sich momentan als Gegenöffentlichkeit, aus der sich auch Nachrichtensendungen wie tagesthemen bedienen.
Studiogespräch mit O-Tönen:
iranischer Störsender, Radio Farda Mitschnitt in Kuweit, BBC, Radio-Farda-Mitarbeiter
Autor: Kai Ludwig, Experte für AM-/Auslandsrundfunk
Quelle: radioeins-Medienmagazin, 20.06.2009
° Mit Radio Farda für Meinungsfreiheit im Iran
Stationsporträt mit O-Tönen von: Radio Farda; Ardavan Niknam, Prager Direktor und einer Redakteurin
Autor: Jörg Wagner
Quelle: radioeins-Medienmagazin, 18.06.2005









Print Friendly, PDF & Email