Medienmagazin vom 11.02.2012

Gesamt-PodCast

Download (verlinkte Audio-Quelle: radioeins)

INTRO: Anti-ACTA-Demo
O-Ton von der Demo in Berlin (Quelle: DeutschlandRadio Kultur, Moritz Metz, 11.02.2012)

Download (verlinkte Audio-Quelle: radioeins)

1. Contra ACTA

Telefoninterview mit Tabea Rößner, medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen

Download (verlinkte Audio-Quelle: radioeins)

2. Visitenkarte Deutsche Welle

Neues Logo. Neue Website. Neues Programm.
Der Deutsche Bundestag ist für die Deutsche Welle medienpolitisch und finanziell verantwortlich.
O-Ton: Erik Bettermann, DW-Intendant (Quelle: radioeins-Medienmagazin, 29.09.2001)
Telefoninterview mit Tabea Rößner, medienpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen

Download (verlinkte Audio-Quelle: radioeins)

3. ARD-IntendantInnentagung in Erfurt

Interviews mit
* Volker Herres, ARD-Programmdirektor (Foto: rechts)
* Dagmar Reim, rbb-Intendantin (Foto: links)
Autor: Werner Lange

Download (verlinkte Audio-Quelle: radioeins)

4. Diskussion um mögliche ARD-Online-Einigung mit Verlegern

Im Zuge der Klage einiger Verleger gegen die tagessschau-App beraten die Intendantinnen und Intendanten der ARD über mediale Grenzen im Internet. Als jetzt die taz über einen Entwurf einer gemeinsamen Absichtserklärung berichtet hatte, war öffentlich von einigen ARD-Onlinern Kritik zu hören. So geht der Redaktionskonferenz Online dieser Entwurf zu weit. Auch die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Redakteursausschüsse fürchtet um die Zukunftstauglichkeit der Online-Angebote und hat einen Appell an die ARD-Intendanten gerichtet.

Studiogespräch mit O-Tönen:
* Monika Piel, ARD-Vorsitzende (Quelle: ARD-IT-PK)
* Georg Berg, Arbeitsgemeinschaft der Redakteursausschüsse
Autor: Daniel Fiene (Foto)

Download (verlinkte Audio-Quelle: radioeins)

5. OUTTRO: The Voice of Germany
Die „andere“ Castingshow im kommerziellen Fernsehen setzt nicht auf Konfrontation, Bashing, Beleidigung und Erniedrigung. Das war für Jugendschützer der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) schon vor dem Beginn der deutschen Lizenz-Ausgabe lobenswert. Pro7Sat1 hat dieses niederländische Format erworben und am 10.02.2012 mit dem Finale zum beachteten Höhepunkt geführt.

Interview mit Michael Schulte, Finalist, der YouTube als Medium benutze, um auf sich aufmerksam zu machen, etwas mit Medien studieren wollte, jetzt jedoch nun weiter Musik machen wird

(Foto: Tabea Rößner; WDR/Herby Sachs, Jörg Wagner)


Print Friendly, PDF & Email

One thought on “Medienmagazin vom 11.02.2012

  1. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.