60 Jahre Deutsche Welle – Ein Rückblick

Kai Ludwig im radioeins-Studio | Foto: © Jörg Wagner
Kai Ludwig im radioeins-Studio | Foto: © Jörg Wagner


Download (verlinkte Audio-Quelle: rbb, radioeins)

Wer:
* Kai Ludwig, Spezialist für Auslandsrundfunk und Sendetechnik
* Jörg Wagner, Moderator
* Vera Linß, Co-Autorin
Was: Rückblick 60 Jahre deutscher Auslandsrundfunk
Wo: Medienstadt Babelsberg, radioeins-Sendestudio
Wann: 27.04.2013, 18:37 Uhr, radioeins-Medienmagazin, rbb

O-Ton-Liste:
* Stationskennung + Ansage, Deutsche Welle, 1953
* Erik Bettermann, Intendant Deutsche Welle (2001-2013), 2013
* Stationskennung + Ansage, Radio Berlin International (RBI)
* Hannelore Steer, Chefredakteurin RBI (1990), 2013
* Dieter Weirich, Intendant Deutsche Welle (1989-2001), 2013
* Berichte zum Sendestart von DW-TV, Deutsche Welle, 01.04.1992
* Moderation zum Umzug des DW-Hörfunks nach Bonn, Deutsche Welle, 04.08.2003
* Ansageschleife nach Abschaltung des deutschen Programms, 30.10.2011
* Abschaltung der Kurzwelle 6075 kHz, 29.10.2011

Vgl.:
* Der Sendestart, www.dw.de
* Videointerview mit Dieter Weirich

Foto: © Kai Ludwig
Foto: © Kai Ludwig







Print Friendly, PDF & Email

One thought on “60 Jahre Deutsche Welle – Ein Rückblick

  1. Nachdem die DW ihre KW-Sendungen aufgegeben hat – und damit auch ihr Alleinstellungsmerkmal –
    hat sie sich dank neoliberaler Politik und Herrn Bettermann selbst überflüssig gemacht.
    Schade daß man diese polit. Entscheidungsträger nicht zur Rechenschaft ziehen kann.
    Hoffentlich ist der neue Intendant Herr Louxemburg nicht so unfähig wie sein Vorgänger, der zwar Sprachdienste in haussa und amharic neu eingeführt, die dt. Sendungen aber abgeschafft hat.
    Die Mitarbeiter der DW können einem leid tun, sie werden wie vor ihnen schon andere Auslandsdienste, abgewickelt.
    H. Gabler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.