Berliner Senat für Aufhebung der 7-Tage-Regel

„Konsequenter Schritt“

Björn Böhning
Björn Böhning

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist per Gesetz verpflichtet, viele seiner Angebote im Internet zu depublizieren. In Zeiten der Haushaltsabgabe gibt es inzwischen konkrete Bemühungen in der Politik, dies zu verändern. Der Berliner Senat verabschiedete jetzt Korrekturen am rbb-Staatsvertrag.


Download

Wer: Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei, Berlin
Was: Telefoninterview zu Korrekturen am rbb-Staatsvertrag
Wann: rec.: 27.09.2013; veröffentlicht im rbb-Medienmagazin am 28.09.2013 auf radioeins und in gekürzter Fassung am 29.09.2013 im Inforadio

Vgl.:
* Berlin gegen 7-Tage-Regel für Mediatheken, dpa, 24.09.2013
* Rede Hannelore Kraft, 18.06.2012, Medienforum.NRW
* wichtige Dokumente zur Tätigkeit des rbb
* 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag als PDF
* rbb-Staatsvertrag zeitgemäß novellieren, www.gruene-fraktion-berlin.de
* DJV-Verbände kritisieren Novelle , 11.09.2013
* Christian Goiny, CDU, zur Novellierung des RBB-Staatsvertrages, 33. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 13.06.2013

(Foto: © Jörg Wagner)


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.