Pressekonferenz: ZDF-Fernsehrat 18.10.2013

Digitalkonzept – Perspektiven der ZDF-Programmfamilie

Dr. Thomas Bellut - Ruprecht Polenz
Dr. Thomas Bellut – Ruprecht Polenz


Download

Wer:
(in der Reihenfolge des Auftritts)
* Alexander Stock, ZDF-Unternehmenssprecher
* Ruprecht Polenz, ZDF-Fernsehratschef
* Dr. Thomas Bellut, ZDF-Intendant
Was: Pressekonferenz zur 6. Sitzung des ZDF-Fernsehrates der XIV. Amtsperiode
Wo: Berlin, Grand Hotel Esplanade, Raum Esperanto 1,2
Wann: 18.10.2013, 12:35-13:10 Uhr

Perspektiven für die ZDF-Programmfamilie/ Fernsehrat: ZDFneo und
ZDFinfo essentiell für Programmfamilie

Mainz – Der ZDF-Fernsehrat hat am Freitag in Berlin über den
Stand der Diskussion zur Zukunft der Digitalkanäle beraten. Das
Gremium sieht dabei ZDFneo und ZDFinfo angesichts der
fortschreitenden Fragmentarisierung des TV-Marktes als essentiell für
die ZDF-Programmfamilie an. Diese Angebote seien zunehmend
erfolgreich und erfüllten die Erwartung, verstärkt jüngere Zuschauer
mit hochwertigen öffentlich-rechtlichen Angeboten zu erreichen. Damit
werde einem Generationenabriss im Publikum erfolgreich entgegen
gewirkt.

ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut erklärte: „ZDFinfo begeistert
zunehmend jüngere Menschen für Dokumentationen und Information. Genau
das war der Auftrag. Wir können dort experimentieren und das mit
Erfolg. Und wir haben festgestellt, dass sich Phoenix und ZDFinfo
keine Zuschauer wegnehmen.“ Auch ZDFneo hat im laufenden Jahr noch
einmal zugelegt. Im September wurde mit 1,1 Prozent Marktanteil eine
neue Höchstmarke erreicht. In den Digitalhaushalten lag der
Marktanteil in der Kernzielgruppe des Senders, den 30- bis
49-Jährigen, sogar bei 1,7 Prozent.

Mit den beiden Kanälen ZDFneo und ZDFinfo konnte der Rückgang bei
den 14- bis 49-Jährigen gestoppt und sogar umgekehrt werden. Die
ZDF-Senderfamilie hatte im ersten Halbjahr 2013 wieder so viele
jüngere Zuschauer wie zuletzt 1998.

Der Fernsehrat hat außerdem ein von ARD und ZDF gemeinsam
entwickeltes Konzept für ein multimediales Jugendangebot zur weiteren
Beratung an die zuständigen Ausschüsse verwiesen. Mit dem Konzept
wollen sich die Ministerpräsidenten der Länder in der kommenden Woche
befassen.

(ZDF-Pressemitteilung vom 18.10.2013/12:45 Uhr)

(Screenshot: ZDF)


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.