Medienmagazin vom 04.04.2015

radioeins-Studio
radioeins-Studio

Gesamt-PodCast

Download (verlinkte Audio-Quelle: rbb, radioeins)

[00:00] INTRO: taz „gesponsert“ von Geheimdiensten? | [01:25] Fazit: Der Zustand der Zeitschriftenbranche | [09:11] Suche: Metered Model oder harte Schranke? | [19:47] GoogleNews: Die Zukunft der Qualitaetsmedien im Netz | [26:54] Konsequenzen: Die taz nach dem Datendiebstahl | [39:48] Bonus: „Zwischen Datenklau und Aufklaerung“ – taz-Podiumsdiskussion 19.03.2015


INTRO: taz „gesponsert“ von Geheimdiensten?
O-Ton: Ines Pohl, taz-Chefredakteurin
Quelle: taz-Podiumsdiskussion: „Zwischen Datenklau und Aufklärung“ – taz-Podiumsdiskussion 19.03.2015

1. Fazit: Der Zustand der Zeitschriftenbranche
Der Trend geht zur höherwertigen Spezialzeitschrift aus Papier und dem Bewegtbild im Netz
Interview mit Stephan Scherzer, Hauptgeschäftsführer des VDZ (Verband Deutscher Zeitschriftenverleger)

2. Suche: Metered Model oder Harte Schranke?
Immer mehr Verlage experimentieren, wie man im Netz Geld verdienen kann
Studiogespräch mit O-Tönen von:
* Falk-Florian Henrich, Geschäftsführer von CeleraOne, einer Entwicklerfirma, die Bezahlmodelle im Netz entwirft
* Marten Blankesteijn, „Blendle“ – Gründer und Geschäftsführer
Autor: Michael Meyer

3. GoogleNews: Die Zukunft der Qualitätsmedien im Netz
Wohin steuert das Radio in einer Medienwelt, die sich immer stärker über Apps definiert?
Interview mit Richard Gingras, Chef von Google News
+ mit deutscher Übersetzung
Autorin: Vera Linß

4. Konsequenzen: Die taz nach dem Datendiebstahl
Mitte Februar wurde bei der taz eingebrochen. Zudem wurde bekannt, dass ein taz-Investigativ-Journalist monatelang Daten aus taz-Rechnern gestohlen hat. Die taz hielt sich mit Erklärversuchen aus juristischen Gründen zurück. Was ist in den letzten sechs Wochen geschehen?
Interview mit Ines Pohl, taz-Chefredakteurin

PodCast-Bonus: „Zwischen Datenklau und Aufklärung“
taz-Podiumsdiskussion, Berlin, taz-Café, 19.03.2015, 19 Uhr

(Foto: © Jörg Wagner)


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.