Medienmagazin vom 05.05.2018

Gesamt-PodCast:


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 05.05.2019: rbb, radioeins)

[00:00] INTRO: Chelsea Manning | [01:18] 65 Jahre DW | [09:41] The Cleaners | [19:06] Nawid Goudarzi | [29:46] UKW: Wolfgang Kniese, MEDIA BROADCAST | [46:03] Bonus: Die Müllabfuhr des Internets #r1MM 30.04.2016 | [57:02] Bonus: Outtakes: Nawid Goudarzi


INTRO: re:publica
O-Ton: Chelsea Manning, Whistleblowerin (re:publica, 02.05.2018)

1. „Breaking News und viel Englisch“
Die Deutsche Welle wurde am 3. Mai 65 Jahre alt und verordnet ihrem englischen Fernsehprogramm eine Reform
Studiogespräch mit O-Tönen von:
* Peter Limbourg, DW-Intendant
* Gerda Meuer, DW-Programmdirektorin
* Margit Stumpp, Bundestagsabgeordnete der GRÜNEN
Autor: Michael Meyer (live)

2. “The Cleaners” – Preview bei der re:publica
Im World Wide Web stapeln sich auf Plattformen wie facebook, twitter und Google Fotos und Videos mit Gewalt, sexuellen Darstellungen und menschenverachtenden Inhalten. Content-Moderatoren entscheiden im Auftrag der Plattformen auf den Philippinen in Sekundenschnelle, was weiterverbreitet werden darf und was nicht. „Ignore“ oder „Delete“ – Tausende Male am Tag. Dabei entscheiden sie nach einem geheimen Regelwerk und eigener Überzeugung. Über ihre von der Öffentlichkeit abgeschottete Arbeit ist der bemerkenswerte Dokumentarfilm (Co-produziert u. a. auch vom rbb) “The Cleanders” entstanden, der auf der re:publica in einer Voraufführung zu sehen war, am 15. Mai im Berliner Kino International seine Premiere feiert. Das Medienmagazin hatte bereits 2016 über die Anfänge des Projekts berichtet.
Collage mit Moritz Riesewieck, neben Hans Block einer der Regisseure des Dokfilms
Vgl.:
* #r1MM vom 30.04.2016
* Trailer:

3. Im Porträt: Nawid Goudarzi
26 Jahre und 4 Monate war rbb-Produktions- und Betriebsdirektor Nawid Goudarzi auch für die technische Versorgung im Sendegebiet von ORB und rbb zuständig. Nach seiner Pensionierung zum 1. Mai sieht er auf Höhepunkte seiner beruflichen Laufbahn auf diesem Gebiet zurück.

4. Die UKW-Krise aus Sicht der MEDIA BROADCAST
Der Sendernetzbetreiber MEDIA BROADCAST sieht sich als Buhmann im derzeitigen Streit um die Neusortierung im UKW-Markt. Man widerspreche den Darstellungen des neuen Sendernetzbetreibers im rbb-Sendegebiet UPLINK Network GmbH aus dem letzten Medienmagazin (28.04.2018)
Interview mit Wolfgang Kniese, Chief Financial Officer (CFO), Geschäftsführer, MEDIA BROADCAST

PodCast-Bonus:
° Die Müllabfuhr des Internets #r1MM 30.04.2016
° Outtakes: Nawid Goudarzi








Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.