Medienmagazin vom 16.03.2019

Gesamt-PodCast:


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 16.03.2020: rbb, radioeins)
* via radioeins.de
* via rbb-Mediathek.de

[00:00] INTRO: Selfie-Terror in Neuseeland | [05:30] Vorsorge vor digitaler Wahlmanipulation | [13:03] Vernetzen statt Supermediathek! | [25:49] dab+ im Dialog | [42:35] Stilistik-Handbuch im Deutschlandfunk Kultur | [47:13] Bonus: dab+ im Dialog/ Workshop Autoradio | [1:35:20] Bonus: 100. Ausgabe “Treffpunkt WissensWerte” im Inforadio


INTRO: Terror in Neuseeland
O-Töne: ARD tagesthemen, ZDF heute journal, 15.03.2019

1. Digitale Wahlmanipulation: Wie sich Google, Facebook und Twitter auf die Europawahl vorbereiten
„Facebook hat Trump gemacht“ – dieser Satz fällt immer wieder. Natürlich war da erst der Populist und dann das soziale Netzwerk. Dazu kamen dann allerdings noch digitale Kampagnen pro Trump – nachweislich unter anderem aus Russland. Hierzulande steht die Europawahl bevor. Dass auch diese Wahlen digital manipuliert werden, wollen die Internet-Plattformen verhindern.
O-Töne von:
* Ulrike Klinger, Juniorprofessorin „Arbeitsstelle Digitale Kommunikation“, FU Berlin
* Martin Ott, Europachef Facebook
* Sabine Frank, Bereichsleiterin „Regulierung, Verbraucher- und Jugendschutz“ Google Deutschland
* Nina Morschhäuser, Deutschland-Lobbyistin Twitter
Autor: Daniel Bouhs

2. ZDF-Fernsehratssitzung
Am 15.03.2019 tagte turnusmäßig das Aufsichtsgremium des ZDF. Intendant Dr. Thomas Bellut erläuterte dort u. a. die Idee einer Vernetzung von Mediatheken-Inhalten: „Eine intelligente Vernetzung von attraktiven Inhalten ist die zeitgemäße und umsetzbare Antwort auf das Nutzungsverhalten im Netz. Es geht nicht darum, aufwendige Mediatheken zu bauen, sondern die Nutzer bei der Suche nach Inhalten bestmöglich zu unterstützen.“ Das ZDF sei grundsätzlich offen für Partnerschaften mit anderen öffentlich-rechtlichen Sendern, aber auch mit anderen nichtkommerziellen Einrichtungen, die interessante Inhalte anbieten.
Interview aus Mainz mit Thomas Bellut, ZDF-Intendant
Autor: Werner Lange

3. DAB+ im Dialog
Digitales Hören: “Warum sich DAB+ und IP ergänzen und UKW ablösen“, „DAB+ im Auto: Auf dem Weg zur Serienausstattung? Was sich Hörer wünschen, Autohersteller bieten und Programmveranstalter liefern müssen“, „Marktöffnung: Die digitale Terrestrik braucht Planungssicherheit” – Themen zum aktuellen Stand in der Entwicklung beim Digitalradio am 14.03.2019 bei der Veranstaltung “DAB+ im Dialog” in Berlin
Interviews mit:
* Martin Koch, Leiter Entwicklung Infotainment Multimedia, Audi AG
* Stefan Raue, Vorsitzender Digitalradio Deutschland e.V., Intendant DeutschlandRadio
Autor: Jörg Wagner

PodCast-Bonus:
° Podiumsdiskussion
„DAB+ im Auto: Auf dem Weg zur Serienausstattung?
Was sich Hörer wünschen, Autohersteller bieten und Programmveranstalter liefern müssen“
Impuls: Marktzahlen zu DAB+ im Auto, Thomas Glassenhart, Marktforscher, JATO Dynamics
Impuls: Frank Nowack, FORD
Diskussion:
• Thomas Glassenhart, JATO
• Martin Koch, AUDI
• Frank Nowack, FORD
• Dr. Volker Schott, VDA
• Fragen aus dem Publikum

° Wissenschaftsjournalismus im Zeitalter von Chemtrail-Gläubigen und Flacherdlern
Im rbb haben Wissenschaftsthemen von Anbeginn einen regelmäßigen Platz. Ein Jubiläum besonderer Art beging diese Woche (11.03.2019, Ausstrahlung 17.03.2019) das Inforadio mit der 100. Ausgabe seiner öffentlichen Veranstaltungsreihe “Treffpunkt WissensWerte”.
Interview mit Redakteur und Moderator Thomas Prinzler über den langen Atmen von fast 20 Jahren Wissenschaftsjournalismus
Autor: Jörg Wagner

° 100. Folge “Treffpunkt WissensWerte”
Das Mysterium der Langlebigkeit
122 Jahre alt wurde der älteste Mensch der Welt, mehr als 10.000 Jahre existiert bereits ein antarktischer Riesenschwamm und gilt damit als das älteste Tier der Welt, doch übertroffen wird er von Lomatia tasmanica, einem über 43.000 Jahre alten Baum in Tasmanien. Passent zur 100. Folge von Treffpunkt WissensWerte diskutieren Thomas Prinzler und seine Gäste zum Phänomen Langlebigkeit.

Wodurch wird Langlebigkeit bestimmt? Sind es die Gene, die Umweltbedingungen, die auf der Erde herrschen? Die ist mit 4,6 Milliarden Jahren der Methusalem alles Irdischen. Welche Geheimnisse birgt sie? Alles hängt miteinander zusammen, wie Alexander von Humboldt schon vor 200 Jahren erkannte: „Alles ist Wechselwirkung“. Über diese Wechselwirkung und die Langlebigkeit von Natur und Erde diskutieren beim 100. Treffpunkt Wissenswerte Thomas Prinzler mit folgenden Gästen:

* Prof. Dr. Ursula Müller-Werdan, Direktorin der Klinik für Geriatrie und Altersmedizin der Charité Universitätsmedizin Berlin
* Prof. Johannes Vogel, Ph.D., Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin
* Prof. Dr. Reinhard Hüttl, Vorstandsvorsitzender des Helmholtz-Zentrums Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum.









Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.