Indien – Mumbai

„In 60 Tagen um die Welt“ (1) – Holi

Der erste Teil innerhalb der Video-Blog-Reihe des Multimediaprojekts „In 60 Tagen um die Welt“ (radioeins/DW TV/ZDF, 2007) entstand während der Taxi-Fahrt zu unserer ersten Gesprächspartnerin.

Auszug aus den Notizen meiner mich begleitenden Kollegin Eleni Klotsikas:

Auf dem Weg im Taxi zur Internetbloggerin Rashmi Bansal’s Büro halten wir kurz an, denn am Wegesrand lodert ein Feuer, drum herum stehen Kinder und Frauen und schauen dem Flackern der Flammen zu. „Das ist Holi“, erklärt uns unser Taxifahrer Babban. Ich bin neugierig und springe sofort aus dem Wagen, die Kamera startbereit.

Es dauert nicht lange und ich bin umringt von einer Schar fröhlicher Kinder. Sie alle wollen natürlich wissen, was ich denn da in der Hand halte. Schnell verstehen sie, dass ich sie filme, denn sie erkennen sich auf dem kleinen Kameramonitor wieder. Sie posieren, lachen, winken und reißen sich darum gefilmt zu werden (Video folgt).

Plötzlich kommen auch die Erwachsenen aus ihren armseeligen Behausungen hervor. Eine Frau in festlichem Gewand läuft auf mich zu. Sie hat ein Tablett in der Hand und taucht ihre Finger in die rote Farbe, die sie in einem Schälchen neben Blüten und anderen Utensilien mit sich herum trägt. Mit ihrem Zeigefinger malt sie mir einen Strich auf die Stirn, während sie mit kaum hörbarer Stimme einen Segensspruch vor sich hin flüstert. Dann hält sie mir ein Stück Kokosnuss hin, das ich dankend annehme.

Ich verabschiede mich herzlich und laufe zurück zu unserem Wagen, gefolgt von den vielen Energie versprühenden Kindern, die mich mit ihren großen Augen anlachen und immer noch gefilmt werden wollen. Jetzt habe ich das Gefühl, ich bin mitten in Indien angekommen. Am Abend in meinem Hotelzimmer lese ich dann im Internet, dass heute der Beginn des hinduistischen Frühlingsfestes „Holi“ ist.. Was für ein schöner Frühlingsanfang! (03.03.2007)

Vgl.:
* Kapitel TV

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .