Bulgarien: Medienmonitoring zeigt EU-Medien-Wahlkampf mit wenig Härte

Orlin Spassov (FMD) - Christian Spahr (KAS) - Denica Zheleva (KAS)
Orlin Spassov (FMD) – Christian Spahr (KAS) – Denica Zheleva (KAS)

Es ist auffällig, dass Oppositionsführer Boyko Borissov wieder die höchste Aufmerksamkeit der Medien hat. Zumindest kann man das mit Blick auf die letzten fünf Monate sagen. Regierungschef Oresharski, der ein Jahr lang unter dem Druck von Protesten stand, musste seinen Platz als meistzitierter Politiker räumen. Damit ist nicht gesagt, dass Borissov inhaltlich besser behandelt wird von den Medien, aber seine Politik wird wieder stärker zum Thema. Das spiegelt sich auch im starken Wahlergebnis von GERB wider – und in den Forderungen einiger Politiker und Experten nach Neuwahlen zum Jahresende.

Deutsch:


Download

Bulgarisch: Denica Zheleva


Download

Was: Präsentation von Ergebnissen eines Monitorings der bulgarischen Medien im Rahmen der EU-Wahlen 2014 der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Kooperation mit der Stiftung Mediendemokratie (FMD)
Какво: Мониторинг на българските медии като част от изборите на ЕС през 2014 г.

Wer: Christian Spahr (Bild Mitte), Leiter des Medienprogramms Südosteuropa der KAS
Кой: Кристиан Шпар – ръководител на Медийната програма „ЮИЕ” на фондация „Конрад Аденауер”

Wo: Sofia, Presseklub der Nachrichtenagentur BTA
Wann: 10.06.2014, 12:00 Uhr OESZ

Vgl.:
* Die Pressekonferenz mit einer Zusammenfassung des Monitorings auf kas.de

„Nach Analyse der FMD spielten echte Europa-Themen in den Medien kaum eine Rolle, die verhärtete innenpolitische Lage dominierte sowohl die Berichterstattung als auch das Wahlverhalten der Bürger. Für die Studie wertete das Institut Market Links im Auftrag von KAS und FMD von Januar bis Mai 2014 rund 7.000 Nachrichten von vier Tageszeitungen und vier TV-Sendern aus.“ (KAS)

20140610 PK Medienmonitoring Sofia 032_600


(Fotos: © Manuela Zlateva)







Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.