Medienmagazin vom 08.02.2015

radioeins-Studio
radioeins-Studio

Die Ur-Sendung auf radioeins am 07.02.2015 entfiel zu Gunsten der Berlinale. Dies ist der PodCast der Medienmagazin-Fassung im Inforadio 08.02.2015, 10:44/15:24 Uhr

Gesamt-PodCast

Download (verlinkte Audio-Quelle: rbb, radioeins)

[00:00] INTRO: Bulgarischer Nachrichtenkanal btv | [00:29] Bulgaren misstrauen mehrheitlich weiter ihren Medien | [13:09] Peter Turi, der Mann hinter dem Onlinemediendienst turi2 | [20:56] Bezahlen mit dem Armband – wirecard vs. Apple


INTRO: Nachrichten-Opener
O-Ton: btv, 05.02.2015

1. Bulgaren misstrauen mehrheitlich weiter ihren Medien
20150203-_DSC1022_turi_peter_400
Bereits im Februar 2014 dokumentierte eine von der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) in Auftrag gegebene Studie eine starke Vertrauenskrise bulgarischer Medien. Ein Jahr später zeigt eine aktuelle Untersuchung, dass sich praktisch an diesem Befund nichts geändert hat. Nur jeder sechste Bulgare glaubt, dass seine Medien unabhängig berichten. Dabei schneiden die Printmedien besonders schlecht ab.
Interviews in Sofia mit
* Dr. Orlin Spassov, Studienleiter, Mediendozent an der Uni Sofia und Geschäftsführer der Stiftung Mediendemokratie
* Christian Spahr, Leiter des Medienprogramm Südosteuropa der KAS (Foto)

2. „Wer stehen bleibt, wird überholt“ – Peter Turi, der Mann hinter dem Onlinemediendienst turi2
20150119-_DSC0766_turi_peter_400

Peter Turi war der erste, der bereits 1996 einen Tagesdienst über Medien im Internet produzierte und heute von „turiVier auf Papier“ träumt
Interview zur Neuausrichtung seines News-Aggregators über Medienberichterstattung turi2

3. Bezahlen mit dem Armband – wirecard vs. Apple
wirecard Armband
Während die US-Firma Apple das bargeldlose Bezahlen künftig mit einer speziellen Uhr vereinfachen möchte, setzt wirecard aus dem deutschen Bayern auf eine offene Armbandlösung ohne Uhr und Firmenbindung
Interview mit Jörn Leongrande, Executive Vice President wirecard, Mobile Services

(Fotos: © Jörg Wagner)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .