Medienmagazin vom 14.04.2018

Gesamt-PodCast:


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 14.04.2019: rbb, radioeins)

[00:00] INTRO: Kriegsgründe | [02:02] facebook unter Druck | [19:24] Metoo-Taskforce zu Dieter Wedel | [30:38] UKW-Abschaltung ausgesetzt | [39:18] Romy-Dankesrede Jan Böhmermann | [42:22] Bonus: Von facebook-Blase und Oberflächenjournalismus (19.05.2012) | [51:31] Bonus: MedienMagazinMonatsrückblick April (07.05.2011) | [59:43] Bonus: „MedienTerrorKrieg – Zum Kriegsparadigma des 21. Jahrhunderts“


INTRO: Kriegsgründe
O-Ton: Prof. Klaus Kocks, Sozialwissenschaftler, PR-Berater
(Quelle: “„Analogkäse schmeckt besser“, Feature zur PR als fünfte Gewalt, rbb + mdr + DLF, Ursendung: 30.10.2010)

1+2. facebook unter Druck (2 Teile)
Mark Zuckerberg habe mit seiner Erfindung facebook nur Menschen miteinander vernetzen wollen, aber er trage die Verantwortung für das, was daraus wurde: eine der größten Werbevermarktungsplattformen der Welt, in der auch fakenews, Datenlecks, Propaganda und personalisierte Werbung mit Datenabgleich zwischen unterschiedlichen Geräten und Apps möglich ist. Das gab er bei einer US-Kongressanhörung in dieser Woche zu Protokoll. Doch was heißt Verantwortung?
Ausschnitte aus der US-Kongressanhörung vom 10.04.2018 und Kommentierungen
zusätzlich: Positionen von ARD/ZDF zu facebook
* Alexander Stock, Leiter ZDF-Unternehmenskommunikation
* Stefan Primbs, Social-Media-Beauftragter des BR
Autor: Daniel Fiene (live, Studio WDR Düsseldorf, honorarpflichtig)
Vgl.: https://www.infosat.de/digitale-welt/ard-und-zdf-verteidigen-facebook-pr-senz

3. Wedel/#Metoo
Taskforce im Saarländischen Rundfunk übergab vorläufigen Abschlussbericht zu den Vorgängen rund um die Telefilm Saar-Produktion „Bretter, die die Welt bedeuten“
Fazit: „Funktionsträger von TFS und SR sind ihrer besonderen Verantwortung nicht gerecht geworden“
O-Ton: Andrea L’Arronge, Schauspielerin (Quelle: “Medienwelt”, SR2 Kulturradio, SR, 27.01.2018, 15:20 Uhr)
Interview mit SR-Justitiar Bernd Radeck, Leiter der Taskforce

4. Der UKW-Worst-Case fand nicht statt – Entwarnung?
Die vom Sendernetzbetreiber MEDIA BROADCAST für den 11.04.2018 angedrohte Abschaltung von UKW-Sendeantennen im Bundesgebiet wurde kurzfristig ausgesetzt und bis zum 30.06.2018 verschoben. Sie kann endgültig abgewendet werden, wenn sich die neuen Antennenbesitzer und Sendernetzbetreiber über die UKW-Verbreitungskosten und -preise einigen können. Anstoß für das Veräußerungsverfahren gab im Februar 2017 die Bundesnetzagentur, als sie der MEDIA BROADCAST untersagte “gegenüber einigen Radioveranstaltern neue Entgelte für die Übertragung von UKW-Rundfunksignalen einzuführen.” Im gerade gegenwärtigen Konflikt um die Verträge mit neuen Besitzern, Investoren und Sendernetzbetreibern scheint jedoch die Preisgestaltung der zentrale Konflikt zu sein. Wer trägt hier eine Mitverantwortung?
Telefoninterview mit Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrates der Medienanstalt Berlin-Brandenburg

5. Romy-Dankesrede
O-Ton: Jan Böhmermann, Präsentator Neomagazin Royal, ZDF
Quelle: ORF, 07.04.2018

PodCast-Bonus:
° Von facebook-Blase und Oberflächenjournalismus
Zum Börsengang von facebook neigt der Wirtschaftsjournalismus zu Übertreibungen.
Skype-Gespräch mit Thomas Knüwer, Medienberater und -Blogger
Vgl.: http://www.indiskretionehrensache.de/
Quelle: Medienmagazin, radioeins, rbb, 19.05.2012

° Was sonst noch passierte – Der MedienMagazinMonatsrückblick April 2011
* Royal Wedding im Netz
* Facebook veröffentlicht 700 User-Daten von Journalisten im Netz + Facebook startet Journalisten-Kuschel-Kampagne
* Pisser-Posse um Sebastian Schweinsteiger? DJV fordert Entschuldigung von Fußballer
Autor: Daniel Fiene | Herr Pähler
Quelle: Medienmagazin, radioeins, rbb, 07.05.2011

° Buch-Tipp: „MedienTerrorKrieg – Zum Kriegsparadigma des 21. Jahrhunderts“
Wie werden Kriege im 21. Jahrhundert geführt? Welche Rolle spielen klassische
und digitale Medien, insbesondere das Internet, in der Frontbildung von Staaten
gegen Terroristen? Die Autoren untersuchen insbesondere die Verbindung zwischen
Terror, Krieg und Medien
O-Ton-Vorsetzer: Beginn des Kriegs gegen den Terror in Afghanistan (Collage)
Telefon-Interview mit Florian Rötzer, Mitherausgeber
„Medien Terror Krieg“
Herausgeber: Goedart Palm u. Florian Rötzer
Verlag Heinz Heise; Preis: 19,50 EUR; 293 S., ISBN: 3-88229-199-0
Quelle: Medienmagazin, radioeins, rbb, 19.04.2003








Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.