In Sachsen gefeiert – in Berlin und Brandenburg nur geduldet?

Jenz Steiner im radioeins-Studio | Foto [M]: © Jörg Wagner
Jenz Steiner im radioeins-Studio | Foto [M]: © Jörg Wagner


Am 08.07.1993 ging zum ersten Mal das Freie Radio “coloRadio” in Dresden auf Sendung. Was im Freistaat Sachsen gesetzlich unterstützt möglich wurde, wollte in den Nachbarbundesländern Brandenburg und Berlin nicht gelingen. Es gibt Hoffnungen auf eine medienstaatsvertragliche Änderung bis Herbst 2019.


Download

Wer:
* Jenz Steiner, coloRadio
* Daniel Bouhs, freier Medienjournalist
* Julia Dimitroff, Mitglied bei Pi Radio Berlin (aufgezeichnet)
O-Töne:
* coloRadio, 07.07.2018,
* Sendestart coloRadio, 08.07.1993
* Radio Outaspace geräumt, coloRadio, 13.06.2004
* P-Berg-Hymne – Jenz Steiner, 2009
Was: Studiogespräch mit O-Tönen/Interview
Wo: Medienstadt Babelsberg, radioeins-Sendestudio
Wann: 07.07.2018, 18:35 Uhr im radioeins-Medienmagazin und in einer Kurz-Fassung im rbb Inforadio am 08.07.2018, 10:44/15:24 Uhr

Julia Dimitroff | Foto: © Jörg Wagner
Julia Dimitroff | Foto: © Jörg Wagner

(Auskopplung)

Download

Wer:
* Julia Dimitroff, Mitglied bei Pi Radio Berlin, Radio-Aktivistin der ersten Stunde für Freies Radio in Berlin und Brandenburg
Was: Interview über die mehr als 25 Jahre Kampf um gesetzliche Anerkennung von Freien Radios in Berlin und Brandenburg
Wo: c-base, Berlin, Rungestraße 20
Wann: rec.: 05.07.2018, 19:38 Uhr, veröffentlicht in einer 4:29-Fassung im radioeins-Medienmagazin vom 07.07.2018 und in einer Kurz-Fassung im rbb Inforadio am 08.07.2018, 10:44/15:24 Uhr

Vgl.: 20 Jahre pi Radio








Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .