Bloß nicht langweilen – nicht immer witzig

rbb-PKW  | Foto: © Jörg Wagner
rbb-PKW | Foto: © Jörg Wagner


Wie das medienkritische Portal uebermedien.de in dieser Woche veröffentlichte, gebe es im journalistischen Einsatz gelegentlich Irritationen und Behinderungen auf Grund der seit einem Jahr auch auf Fahrzeuge des rbb übertragenen Marketing-Kampagne der Agentur GUD.Berlin. Sprüche in großen Buchstaben wie “Bloß nicht langweilen” oder “Alter, was hier heute wieder los war” verlierten ihre Witzigkeit, wenn man zu einem Unfall oder anderen tragischen Ereignissen führe.


Download

Wer:
* Jens Grüner, Geschäftsführer der Agentur GUD.Berlin
* Justus Demmer, Leiter rbb-Unternehmenskommunikation
Was: Interviews zur rbb-Marketingkampagne
Wann: rec.: 05.10.2018; veröffentlicht im radioeins-Medienmagazin vom 06.10.2018, 18:37 Uhr
und in einer Kurz-Fassung im rbb Inforadio am 07.10.2018, 10:44/15:24 Uhr

Offenlegung: Ich bin weder Tippgeber, Initiator, Mitautor oder Mitwisser des Artikels bei uebermedien.de. Lediglich Fotos wurden von mir honorarfrei auf Nachfrage kurz vor Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

Vgl.:
* rbb-Kampagne 2017
* rbb‑Marketing behindert Arbeit von rbb‑Reportern, uebermedien.de, 02.10.2018

rbb-PKW von Brandenburg aktuell | Foto: © Jörg Wagner
rbb-PKW von Brandenburg aktuell | Foto: © Jörg Wagner

rbb-Programm-Diirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus beim Fotoshooting mit Oliver Ziebe im neulackierten Ü-Wagen
rbb-Programm-Diirektor Dr. Jan Schulte-Kellinghaus beim Fotoshooting mit Oliver Ziebe im neulackierten Ü-Wagen








Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.