Medienmagazin vom 22.06.2019

Gesamt-PodCast:


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 22.06.2020: rbb, radioeins)
* via radioeins.de
* via ARD-Audiothek
* via ALEXA: „Alexa, spiele PodCast Medienmagazin!“

[00:00] INTRO: Die tagesschau und der Mordfall Lübcke | [03:41] Niedersachsen gegen dab+ | [16:00] Medienbuch-Sommerbliothek (1) “Sex Machina” – Sophie Wennerscheid | [26:22] rbb Grillen: Lübbenau | [36:48] rbbKultur vor Sparkurs – Schulte-Kellinghaus/Fitzel| [53:43] Bonus: In memoriam Wibke Bruhns – Journal nach 10 vom 10.05.1996


INTRO: ARD aktuell und der Mordfall Lübcke
ARD aktuell hatte sich kurz nach dem Auffinden der Leiche des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke am 02.06.2019 mit einer Berichterstattung zurück gehalten. Man wollte eine Beziehungstat nicht ausschließen. Ein Fehler?
O-Töne:
* Dr. Kai Gniffke, Erster Chefredakteur ARD aktuell
Jahrestagung Netzwerk Recherche, 14.06.2019; Audiostatement gegenüber dem Medienmagazin, 20.06.2019
* tagesschau 16.06.2019, 20:00, Das Erste, ARD

1. Niedersächsischer Landtag fordert einstimmig Ende von DAB+
Der niedersächsische Landtag hat in seiner Sitzung am Mittwoch (19.06.2019) einen von der FDP eingebrachten Antrag zur Radioverbreitung einstimmig und ohne Enthaltungen oder Gegenstimmen angenommen. Die Landesregierung wird darin u. a. dazu aufgefordert, sich für eine Beendigung von DAB+ einzusetzen und die Förde­rung der Verbrei­tung von DAB+ durch den Rund­funk­bei­trag zu beenden. Dagegen solle 5G gefördert werden, neben der Beibehaltung von UKW.
Telefoninterview mit Dr. Stefan Birkner, MdL, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion Niedersachsen, medienpolitischer Sprecher (Aufzeichnung, 21.06.2019)

2. Sommerbibliothek – Medienbücher (1)
Mit Beginn der Sommerferien stellt Vera Linß wieder empfehlenswerte, aktuelle Medienbücher vor. Heute:
Sophie Wennerscheid, Sex Machina. Zur Zukunft des Begehrens
Wie sich Sexualität durch die Digitalisierung verändert – „Blick in ein posthumanistisches Zeitalter“ – Schon immer haben Apparate die Fantasie beflügelt. Die Vorstellung, dass Mensch und Maschine zu etwas völlig Neuem verschmelzen, ist jedoch nicht mehr nur ein Thema für Kybernetiker, Philosophen und Science-Fiction-Autoren. Da Magneten, Elektrochips, Sensoren oder Exo-Skelette ganz real menschliche Muskeln und Gehirne erweitern, wird inzwischen für jeden greifbar, wie Technik den Körper erweitern kann. Wie aber beeinflusst die Maschine das Sexleben?
Studiogespräch mit O-Tönen von Sophie Wennerscheid
Autorin: Vera Linß (live)
Sophie Wennerscheid, Sex Machina. Zur Zukunft des Begehrens
Matthes & Seitz, Berlin 2019, 240 Seiten, 24 Euro

3. Den “rbb grillen” – Der rbb stellte sich dem Publikum in Lübbenau
Interviews mit Andreas Rausch, Leiter der aktuellen Redaktion im rbb-Studio Cottbus und einem rbb-Zuschauer/Hörer vor Ort beim “rbb-Grillen” (Aufzeichnung, 18.06.2019)

4. Geht rbbKultur das Geld aus?
Nach Ankündigung der rbb-Geschäftsleitung, dass ab 2021 der Etat für das rbbKultur (Radio) um 1 Million Euro sinken werde, sind Freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschockt. Der ver.di Senderverband im rbb protestierte in einem Offenen Brief gegen die Kürzungen: “Bei einem rbbKultur-Programmetat von ca. 5 Mio. Euro bedeutet dies eine Einsparung von 20 Prozent! … Die Kultur kaputt sparen? Langjährig erfahrene und hochprofessionelle Kulturfreie arbeitslos machen? … Mit ver.di im rbb ist diese Kürzungsorgie nicht zu machen.”
Was sind die Gründe für die Einsparungen? Welche Konsequenzen hat das für das Kulturangebot im rbb? Warum sind Freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Sorge?
Interviews mit
* Dr. Jan Schulte-Kellinghaus, rbb-Programmdirektor
* Tomas Fitzel, langjähriger Freier rbbKultur (Radio)-Autor und Freienvertreter
(Aufzeichnung, 20.06.2019)

PodCast-Bonus:
In memoriam Wibke Bruhns
ORB-Intern
12.05.1971 ZDF präsentiert erste bundesdeutsche Nachrichten-Präsentatorin
O-Ton: Alexander Nimetz, ZDF
Studiogespräch mit Wibke Bruhns über ihre Rolle als erste bundesdeutsche TV-Nachrichtensprecherin und neue Funktion beim ORB
Quelle: Journal nach 10, Radio Brandenburg, 10.05.1996, 10:05 Uhr








Print Friendly, PDF & Email