Medienmagazin vom 06.07.2019

Gesamt-PodCast:


Download (verlinkte Audio-Quelle bis zum 06.07.2020: rbb, radioeins)
* via radioeins.de
* via ARD-Audiothek
* via ALEXA: „Alexa, spiele PodCast Medienmagazin!“

[00:00] INTRO: Vermächtnis Michael Jürgs | [02:05] Beitragsservice – Jahresbericht 2018 | [12:12] facebook unterstützt Lokalpresse | [33:16] „2062 – Das Jahr, in dem die die Künstliche Intelligenz uns ebenbürtig sein wird“ – Toby Walsh | [40:49] Bonus: Pressegespräch beim Beitragsservice


INTRO: Journalist Michael Jürgs gestorben
O-Ton: Dr. Mathias Döpfner, BDZV-Präsident verlas Dankesworte von Michael Jürgs anlässlich der Preisverleihung des Theodor-Wolff-Preises 2019 für sein Lebenswerk, Berlin 26.06.2019

1. Beitragsservice mit Jahresbericht 2018: 400.000 neue Wohnungen – ca. 20.000 Befreiungen bei Nebenwohnungen
Die Einnahmen aus der Beitragspflicht sind 2018 bei ca. 8 Milliarden Euro annähernd konstant geblieben. Mit dem einmaligen Meldedatenabgleich vom 06.05.2018 konnte die Anzahl der Beitragspflichtigen aktualisiert werden, was nach Einschätzung des Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio die Beitragsgerechtigkeit weiter gestärkt habe. So fand man ca. 400.000 neue Wohnungen, die man gemäß der Formel „Eine Wohnung – ein Beitrag“ angeschrieben habe. Auf der anderen Seite brachte das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 18.07.2018 zur Befreiung von Nebenwohnungen eine Mindereinnahme bei bisher ca. 20.000 Wohnungen.
Interview mit Dr. Stefan Wolf, Geschäftsführer ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
Autor: Jörg Wagner

2. Wie facebook die Nähe zur Lokalpresse sucht
Rund ein Viertel der Weltbevölkerung nutzt facebook, rund 2 Milliarden Menschen. Den Informationsfluss technisch, wie auch inhaltlich zu gewährleisten, führt das Unternehmen um Mark Zuckerberg regelmäßig an den Rand der eigenen Handlungsfähigkeit. Fake News, Gewalt- und Sexdarstellungen, politische Manipulationsvorwürfe, undurchsichtige Geschäfte mit den Nutzerdaten. facebook wurde nur um soviel transparenter, wie es der öffentliche Druck erzwang. Auf der anderen Seite entwickelte sich facebook ähnlich wie google zum gigantischen Magnet für Aufmerksamkeit, so dass sich die Frage stellte, können z. B. Verlage ohne eine Präsenz auf facebook überhaupt noch existieren. Und geht das ohne Zugeständnisse von facebook? Mit den sogenannten „Instant Articles“ schuf facebook die Möglichkeit, Inhalte von Medienhäusern ohne lange Ladezeiten sofort zu veröffentlichen und mit Werbung direkt dort zu verdienen. Aktuell unterstützt facebook mit einem Millionenbetrag die Lokalpresse. Ein Teil davon geht in ein 12wöchiges Seminar für Verlage, dem facebook-Local Accelerator-Programms.
Interviews mit :
* Mark Zuckerberg, facebook-Gründer und -Chef (Quelle: facebook-Video, Gespräch mit Dr. Mathias Döpfner, Ende März 2019)
* Klaus Gorny, facebook, Head of Communications D-A-CH
* Guido Bülow, verantwortlich bei facebook für strategische Zusammenarbeit mit für Verlagen in der D-A-CH-Region
* Teilnehmer von Lokalzeitungen am Germany Reader Revenue Accelerator Programm
* Yasmin Namini, weltweite Beraterin für digitale Medien, Ex-Chief Consumer Officer bei der New York Times, aktuell Leiterin des Facebook Germany Reader Revenue Accelerator Programms
Autor: Jörg Wagner

3. Wenn Computer die Menschen eingeholt haben: „2062“
2062 könnte für die Menschheit ein besonderes Jahr werden. Dann, so glaubt die Mehrheit der KI-Forscher, verfügen Maschinen über dieselben geistigen Fähigkeiten wie Menschen. Wenn sie Recht haben, was Toby Walsh, Professor für Künstliche Intelligenz an der Universität New South Wales, nicht ausschließt, sollte man sich besser schon jetzt mit den möglichen Folgen auseinandersetzen. Denn welche Rolle KI in der Zukunft spielen wird, hängt davon ab, welche Weichenstellungen heute getroffen werden, meint er. Mit seinem neuen Buch „2062“ will er dazu beitragen, dass dies so klug wie möglich geschieht.
Toby Walsh
„2062 – Das Jahr, in dem die die Künstliche Intelligenz uns ebenbürtig sein wird“
Hardcover, 336 Seiten
Erschienen: in der Münchner Verlagsgruppe, April 2019
22,00 Euro
ISBN: 978-3-7423-0860-3
Studiogespräch mit O-Tönen des Autors
Autorin: Vera Linß

PodCast-Bonus:
° Pressegespräch beim Beitragsservice
02.07.2019, 11:00 Uhr, Köln

Guido Bülow – Buchcover „2062“ – Stefan Wolf | Fotos: © Jörg Wagner, Münchner Verlagsgruppe







Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.